Kinderschutz-Zentrum in Hannover

Fortbildungsoffensive 2017: Vertiefungsseminar "Alles anders oder doch nicht? Kinderschutz in Familien mit Migrations- oder Fluchterfahrungen

Sie können sich jetzt für diese Veranstaltungen in Walsrode, Leer und Goslar anmelden



Die Kooperation mit Familien mit Migrations- oder Fluchterfahrungen bei (vermuteter) Kindeswohlgefährdung  stellt die beteiligten Fachkräfte vor spezifische Anforderungen. Geltende Normen zu vermitteln, über Erziehungsstile und -praktiken zu sprechen, familiale und kulturelle Werte zu erkunden und eine gelingende Kooperation mit den beteiligten Familienmitgliedern möglich zu machen, versteht sich hier nicht „von selbst“.
Hilfe annehmen zu müssen, Einmischung und Kontrolle zu erleben, sich als Eltern vor Außenstehenden erklären zu müssen, berührt die Selbstachtung eines Jeden. Respekt, Privatheit und Loyalität sind  kulturell geprägte Konzepte, deren unterschiedliche Ausprägung aufmerksam wahrgenommen und akzeptierend kommuniziert werden muss.

Zudem gibt es aber auch Bereiche, in denen sich Fachkräfte gegen kulturelle Traditionen positionieren müssen: beispielsweise bei Zwangsverheiratung oder drohender Genitalverstümmelung. 

Referentin:
 Regina El Zaher, Dipl.-Sozialpädagogin, freiberufliche Fortbildnerin, Beraterin und Moderatorin, Arbeitsschwerpunkte: Qualitätsentwicklung in der Jugendhilfe, Qualifizierungen zum § 8a SGB VIII, Mitarbeiterin des Hamburger Instituts für Interkulturelle Pädagogik (HIIP), www.hiip-hamburg.de

Termine: 24. - 25.08.2017 ver.di Bildungs- und Tagungszentrum Walsrode
28. - 29.08.2017 Jugendherberge Leer
23. - 24.10.2017 Jugendherberge Goslar

Hier finden Sie das Faltblatt mit allen Informationen zu dieser Veranstaltung.
Hier kommen Sie direkt zur Online-Anmeldung.





» zurück zur Übersicht